Bild anklicken
Bild anklicken
Bild anklicken
Bild anklicken
Bild anklicken
Bild anklicken
Bild anklicken
   
   
   

Die Videos von HR 4 sind hochgeladen worden. Können jetzt auch mit Chrome abgespielt werden

Für Anregungen oder Verbesserungsvorschläge dieser Internetseite sind wir offen

   

Gynastikgruppe  

   

Kinderturnen  

   

JSG HNU  

   
   

Online  

Aktuell sind 58 Gäste und keine Mitglieder online

   

1. Mannschaft

Kreisoberliga

Alle Spiele abgesagt!

   

2. Mannschaft

Kreisliga B

Alle Spiele abgesagt!

   

3. Mannschaft

Kreisliga C

Alle Spiele abgesagt!

   

Jahresrückblick der Bambini- und F-Jugendmannschaft

 

Bambini:

Die Jahre eines „Großen Bambini/F-Jugend Boom“ sind schon lange vorbei. Der Abwärtstrend konnte jedoch in der letzten Zeit aufgehalten werden. Mit den Trainern Frank Scholze und Gerhard Biehl konnten wieder Mannschaften in diesen Jahrgängen gestellt werden. Danke auch an Heino Reif, Samir Omerovic, Navid Sultany und allen Eltern, die immer wieder beim Training bzw. bei den Turnieren zu dessen Gelingen beitrugen.

Die Bambini-Mannschaft, die Jahrgänge 2014 und jünger, ist zahlenmäßig zwar sehr klein

(nur 11 Spieler), aber fußballerisch ein sehr starker Jahrgang.

In dieser Serie wurden Corona bedingt nur Turniere mit je vier Mannschaften in Vor- und Rückspielen gespielt. Die Gegner hießen jeweils Sontra, Reichensachsen und Netra. Wir absolvierten also insgesamt 24 Spiele, und davon wurde nur ein Spiel verloren. Tabellen oder Ergebnismitteilungen werden in diesen Jahrgängen aber nicht geführt bzw. aufgezeigt.

 

Vorstellung der Spieler:

 

Ben Burow ist unser Jüngster (4 ½ Jahre alt). Er war das erste Mal im Training und wurde sofort ins kalte Wasser geschmissen. Er musste am selbigen Wochenende schon sein erstes Turnier spielen.

Ben ist ein Kämpfer (Terrier) und sehr trainingsfleißig, er gibt keinen Ball verloren und greift auch Gegenspieler an, die zwei Köpfe größer sind.

 

Robin Börner ist noch ein wenig verspielt, wird aber bestimmt bald den Anschluss finden. Hier benötigen die Trainer noch ein wenig Geduld.

 

Nino Deist (aus Wölfterode) spielt im zweiten Jahr Bambini und ist vielseitig einsetzbar.

In den ersten Trainingseinheiten schien es so, als ob sich Nino nicht mit dem Trainer anfreunden könnte. Dies legte sich aber sehr schnell und vom Torwart, Abwehrspieler oder Stürmer spielte er in dieser Saison schon alles. Nino ist ein unscheinbarer, aber wichtiger Spieler für die Mannschaft.

 

Noel Deist ist auch aus Wölfterode. Er hat sich uns erst spät, gemeinsam mit seinem Bruder Leon

(spielt in der F-Jugend), angeschlossen.

Er spielte auch schon bei Turnieren mit. Es wäre aber zu früh ihn einzuordnen. Wir sind froh, dass sich die beiden Deist-Brüder der JSG angeschlossen haben.

 

Louan Etienne hat neben Nurdin Omerovic den größten Leistungssprung in dieser Saison vollzogen. Beide spielen das zweite Jahr Bambini und sind technisch für ihr Alter sehr weit. Louan ist ein intelligenter Spieler, alles hat Hand und Fuß, was er auf dem Sportplatz macht. Nurdin ist der absolute „Goalgetter“, es gibt selten ein Spiel, in dem er nicht mindestens zwei Tore erzielt. Beide sind aber auch manchmal ein wenig phlegmatisch. Um dies abzuschaffen, ist der Trainer wie auch der Betreuer Gerhard Biehl gefragt.

 

Auf Adrian Hoffmann trifft das gleiche wie auch bei Noel Deist zu. Im Herbst hat er erst mit dem Fußballspielen begonnen. Er braucht noch das regelmäßige Training. Das Talent ist aber auch bei ihm vorhanden und der Trainer ist zuversichtlich, dass Adrian bald eine Stütze unserer Mannschaft wird.

Levi Schiel und Frederik Voigt sind nicht nur Nachbarn in der Goldbergstraße, sondern auch im Spiel.

Frederik spielt in der Abwehrmitte und Levi meistens Außenverteidiger. Beide profitieren bestimmt von Levis älterem Bruder Jeremia, der in der F-Jugend spielt. Sie spielen viel im Vorgarten der „Schiels“, unter Beobachtung von Fabian Rauschenberg, der ja bekanntlich auch kein schlechter Fußballer war.

Levi hat gegenüber der letzten Saison einen sehr großen Schritt vollzogen. Frederik ist noch jung und kann auch noch im nächsten Jahr Bambini spielen. Der Trainer geht davon aus, dass er in der neuen Serie eine tragende Säule der Bambini sein wird.

 

Dominik Reif ist unser ältester Spieler. Bei „Dominik“ ist sich der Trainer noch nicht sicher, welche Position für ihn die richtige ist. Talent für einen sehr guten Torwart ist vorhanden. Aber am besten spielten die Bambinis, wenn Dominik Abwehrchef war. Die Abwehr stand immer sicher und es fielen nur wenige Gegentore. Obwohl Dominik dies etwas anders sieht, ist er doch immer der Meinung, dass nur, wer Tore schießt, wichtig ist. Das dies auf keinen Fall stimmt, muss er noch lernen.

 

Ali Sina Sultany ist wie Nino Deist vielseitig. Torwart, Abwehrspieler oder Stürmer Ali ist das egal.

Immer freundlich und höflich zu allen Beteiligten ist neben seinem fußballerischen Können sein Merkmal. Sollte er es weiter so gut im Training wie auch Spiel machen, kann sich der Verfasser dieser Zeilen vorstellen, dass er einmal ein Außenbahnspieler wird.

Bambini-Kader:

Ben Burow, Robin Börner, Nino Deist, Noel Deist, Louan Etienne, Adrian Hoffmann,

Nurdin Omerovic, Dominik Reif, Levi Schiel, Ali Sina Sultany und Frederik Voigt.

Betreuer: Gerhard Biehl

 

F-Jugend:

Auch die F-Jugendlichen (Jahrgänge 2012 und 2013) spielen ohne Wertung. Hier ist es ein wenig anders als bei den Bambinis. Wir haben zwar eine große Anzahl an Spielern, aber leider haben wir leistungsmäßig noch einen weiten Rückstand gegenüber den anderen Vereinen aufzuholen. Aufgrund der Umstände wurde nur ein reduziertes Programm gespielt. Bei allen Jugendmannschaften wird in diesem Jahr keine Hallenrunde gespielt bzw.  stattfinden.

Die meisten F-Jugendlichen haben keine Bambini gespielt. Wie ein roter Faden zieht sich dieses „Handicap“ durch unseren Spielserien. Dazu noch Corona und somit war kein gezieltes Training möglich. Nach jedem „Lockdown“ müssen wir, die Trainer, wieder von vorne anfangen. Die Rückserie 2019/2020 sollte dazu genutzt werden, zu lernen und den Rückstand zu anderen Vereinen zu verringern. Leider hat uns da die Pandemie dazwischen gefunkt. In der nächsten Serie müssen die meisten dann in der E-Jugend spielen und der Trainerstab hofft, dass auch bei weiteren Niederlagen die Mädchen und Jungs die Lust am Fußballspielen nicht verlieren.

 

Eine Einzelbewertung, wie sie bei den Bambini-Spielern gemacht wurde, wäre gegenüber den Akteuren nicht gerecht. Deshalb eine Aufgliederung der Mannschaftsblöcke:

 

Tor:

Jannik Heyn und Oscar Strube sind unsere Torwarte. Beide haben Talent, sind aber auch im Feld einsetzbar. Wohin der Weg der Beiden führen wird, wird uns die Zukunft zeigen.

Abwehr:

Paul Dach, Tristan Hoffmann, Hannes Schmidt und Konstantin Weghenkel spielen leistungsmäßig auf einem Level, aber sie müssen noch viel lernen! Das Hauptaugenmerk wird auf das richtige Verhalten in oder von einer Spielsituation liegen müssen.

 

Bennet Hofmann, Max Rosin, Thawid Sultany und unseren beiden Mädels Charlize Schäfer und

Lina Omerovic sind leider noch nicht soweit. Sie dürfen sich aber nicht hängen lassen, sondern müssen weiter intensiv trainieren.

 

Stürmer:

Luca Albu, Jan Bergmann, Elias Börner und Jeremia Schiel sind eigentlich am weitesten. Sie spielten auch alle schon eine Serie Bambini, was sich dann auch im Spiel bemerkbar macht. Aber auch bei Ihnen gilt, dass sie noch viel lernen müssen.

Neuanfänger:

Leon Deist, Alexander Lippmann und Till Wüstling haben sich erst im Spätherbst uns angeschlossen. Leon hat schon zwei Spiele mitgemacht und auch schon ein Tor erzielt. Er ist für diesen Jahrgang auf jeden Fall eine Verstärkung. Alexander Lippmann (Enkel von unserem langjährigen Seniorentrainer Werner Heidemüller) und Till Wüstling haben eigentlich das gleiche Potenzial wie auch Leon Deist. Aber bei zwei, drei Trainingseinheiten wäre es verfrüht, hier ein Urteil zu fällen.

F-Jugend-Kader:

Luca Ionel Albu, Jan Bergmann, Elias Börner, Paul Dach, Leon Deist, Jannik Heyn,

Bennet Hofmann, Tristan Hoffmann, Alexander Lippmann, Lina Omerovic, Max Rosin,

Charlize Valentina Schäfer, Jeremia Schiel, Hannes Schmidt, Thawid Sultany, Oscar Strube, Konstantin Weghenkel und Till Wüstling.

Betreuer: Frank Scholze

 

 

Allgemeines:

Leider konnten in diesem Jahr keine Grillfeiern, Weihnachtsfeiern, Wanderungen oder sonstige Veranstaltungen stattfinden. Diese Events gehören aber zu einer Mannsportart. Des Weiteren fehlen die sozialen Kontakte zwischen Trainern und Spielern. Wollen wir hoffen, dass im nächsten Jahr vieles, auch in dieser Hinsicht, besser wird.

 

Sollten alle Spieler bei einem Neuanfang im Frühjahr weiter zur Stange halten, könnten in der neuen Serie (2021/22) eine Bambini-, F-Jugend- und auch wieder eine E-Jugendmannschaft gemeldet werden.

Voraussetzung wäre aber, dass sich neue Trainer/Betreuer finden lassen. Als gutes Beispiel ist Frank Scholze zu nennen. Obwohl sich Frank im letzten Winter als Seniorenspieler dem TSV Eintracht Wichmannshausen angeschlossen hat, ist er weiterhin sehr engagiert als Trainer bei der JSG HNU tätig.

 

Das Fußball nur die schönste Nebensache der Welt sein sollte, zeigt das Beispiel der Mutter von Robin und Elias Börner. Völlig unerwartet und auf tragische Weise verstarb die alleinerziehende Mutter im Alter von 29 Jahren.

Wir, die Mitglieder von der Bambini- und F-Jugendmannschaft, möchten auf diesem Weg unsere aufrichtige Anteilnahme aussprechen.

 

Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest, ein neues, gutes und anderes Jahr 2021.

 

Wenn es im Frühjahr wieder zu einem Neustart kommt, dann werden wir, neben dem Fußballspielen, auch sicherlich wieder gesellige Veranstaltungen durchführen.

 

Wichtig ist aber: Bleibt alle gesund!

 

Die Trainer und Betreuer Frank Scholze und Gerhard Biehl.

 

 

Verfasser des Artikels: Gerhard Biehl

   
© TSV Ulfegrund 1964 e.V.